* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren








Die Mönche und gemütliches Grillen am See

Heute möchte ich nicht zuviel schreiben. Mein Notebook läuft bei den tropischen Temperaturen ziemlich heiss und ich bin eigentlich gerade auf dem Weg meine 3. Dusche heute zu nehmen.

Am Morgen bin ich mit Aun und ihrer Großmutter in den Tempel gegangen um die Mönche mit Essen zu versorgen. Buddhistische Mönche dürfen nur ein Mal am Tag Essen und zwar am Morgen. Diese Mahlzeit wird entweder "erbettelt" oder von den Thais in den Tempel gebracht. Irgendwie hatte das Ähnlichkeiten mit den Kirchen bei uns: Es waren, bis auf mich, nur alte Frauen anwesend. Die Zeremonie ist aber sehr interessant und es wird auch viel Gesprochen und Gelacht. Alles in allem eine sehr lockere Atmosphäre.

Am Nachmittag konnte Aun mir einen langersehnten Wunsch erfüllen: Wir haben Hundefleisch zum Grillen gekauft. Erst ging die Fahrt mit dem Motorrad über ein paar Reisfelder. An einer kleinen Hütte blieben wir stehen und konnten dort das leckere Grillfleisch aussuchen.

Aun hat mir die Preistafel übersetzt: Das billigste ist der Kopf und das teuerste die Innereien. Sie suchte sich dann einen Hinterlauf und ein paar Brusstücke aus. Anschließend sind wir an einen schönen See gefahren und haben gegrillt. Vom Geschmack her ist Hund eigentlich wie Schweinefleisch. Ok, das wird jetzt keine Gewohnheit von mir aber ich wollte es einfach einmal probieren.

29.4.08 14:43
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung